Bauchspiegelung mit Endoskop
und Kamera

Diese Operationen und Therapien werden bei uns durchgeführt

Die meisten Operationen können wir ambulant in der TAGESKLINIK ALTONAER STRASSE durchführen. Bei umfangreicheren Operationen oder bei erhöhten Narkose- oder Operationsrisiken werden wir Ihnen vorschlagen, dass wir Sie in unserer stationären im AK Altona, operieren.


Speziell hinweisen möchten wir auf die neue Technik Operationsmethode der Verödung der Gebärmutterschleimhaut (Endometriumablation) bei Blutungsstörungen – dadurch kann oft eine Gebärmutterentfernung vermieden werden. Bei positivem Krebsabstrich des Muttermundes führen wir eine gezielte und für den Muttermund schonende Konisation durch.


Falls Sie Fragen zu den Operationen haben, rufen Sie gerne eine unserer Arzthelferinnen an: Tel. 040 / 432 85 80 - oder schreiben Sie ein E-Mail.


1. Ambulante Operationen

a. Per Bauchspiegelung

  • Sterilisation  
  • Eileiterschwangerschaft  
  • Diagnostik bei Kinderwunsch (Sterilitätsdiagnostik  )
  • Operation bei Kinderwunsch (Fertilitätsoperation)
  • Verwachsungen
  • Entfernung versprengter Gebärmutterschleimhaut (Endometrioseresektion)
  • Retroperitonealchirurgie  
  • Zystenausschälung, Eierstockentfernung
  • Polycystische Ovarien (PCO)-Syndrom
  • Myomentfernung
  • Gebärmutterentfernung, TLH
  • Suprazervikale Hysterektomie     oder LASH  

b. Per Gebärmutterspiegelung  

  • Myom  - und Polypabtragung
  • Endometriumablation   (Nd:yag-Laser, Resektoskop  , Ballontechnik, globale Methoden)
  • Septumdurchtrennung  
  • Synechiolyse (Asherman) 
  • Spirale entfernen
  • Goldnetz   (zuzahlungspflichtig)

c. Vaginale Eingriffe an der Gebärmutter

  • Ausschabung
  • Diagnostische Gebärmutterspiegelung   mit Ausschabung
  • Kegelförmige Ausschneidung am Muttermund (Konisation  )
  • Laservaporisationen der Ektozervix  
  • Einlage der Spirale

d. Operationen am äußeren Genitale (Laser)

  • Feigwarzen   (Condylomata acuminata  )
  • Paraurethralzysten  
  • Vaginalsepten  
  • Vaginaltumore
  • Labienzysten  
  • Jungfernhäutchen – Erweiterung, Wiederherstellung (Hymenalplastiken)
  • Vulvaatherome   und -Lipome  
  • Bartholin'sche Tumore
  • Hintere Plastik
  • Verkleinerung der Schamlippen durch Laser


e. Chirurgische Eingriffe an der Brust

  • Knotenentfernung
  • Tumorentfernung
  • Aufbauplastiken
  • Axillaausräumung  
  • Ablatio mammae  
  • Liftung bei Mammaptosis  
  • Brustwarzenauskrempelung
  • Plastische Operation
  • Rekonstruktion nach Mammakarzinom  
  • Mamillenrekonstruktion
  • Hochgeschwindigkeits-Stanzbiopsie   (Jet-Stanze)

f. Beckenboden-Erkrankungen

  • Harninkontinenz-OP (z.B. TVT  -Bändchen, Obturator-Schlinge, Bulkamid-Umspritzung)
  • Reizblasen-OP (BOTOX)
  • Kleine plastische Scheidenkorrektur (bei Verengung, Weitegefühl, Schmerzen)
  • Chronische Schmerzen im Scheideneingang


2. Stationäre Operationen

a. Beckenbodenerkrankungen

  • Plastische Beckenbodenrekonstruktion (Senkungen, Beschwerden beim Sexualverkehr, Restharn, Obstipation)
  • Implantate (synthetische oder biologische Netze)
  • Harninkontinenz-OP (z.B. TVT  -Bändchen, Obturator-Schlinge, Bulkamid-Umspritzung, Burch-Kolposuspension)
  • Reizblasen-OP (BOTOX, Blasenschrittmacher-Implantate)
  • Stuhlinkontinenz-OP (Sphincterplastik, Anal-Schrittmacher-Implantate)


b. Endometrioseerkrankungen

  • Komplexe Entfernung aller Endometrioseherde einschließlich Darm- und Blasenoperation. 
  • Wiederherstellung der Fertilität  


c. Onkologische Erkrankungen

  • Brusterhaltende und Brustrekonstruierende Tumorchirurgie
  • Gebärmutterkrebs
  • Muttermundskrebs


d. Gynäkologische Standardoperationen

  • Gebärmutterentfernung (per Bauchschnitt, durch die Scheide oder über eine Bauchspiegelung)
  • Umfangreiche Myomoperation